Info

Im Jahr 2010 wurde die Idee der Reihe »Klassik im Klub« geboren. Damit möchten wir junge und andere Menschen an klassische Musik heranführen und gleichzeitig junge Interpreten fördern, die ihr Publikum durch ungewöhnliche Konzerte in entspannter Klubatmosphäre begeistern.

Die ersten drei Jahreskonzerte fanden im Mainzer Roxy statt: Von 2011 an traten dort Kai Schumacher (Klavier), Nicolai und Alexej Gerassimez (Klavier, Percussion) und das Fratres Trio (Klavier, Geige, Saxophon) auf. Mit den Cellharmonics (vier Cellisten) und der Delattre Dance Company (Mainz) feierten wir 2014 die Wiesbadener Premiere im Schlachthof, gefolgt vom Arcis Saxophon Quartett im Jahr 2015.

2016 eine Premiere: zwei Mal Klassik im Klub! Im Mai das Lounge-Sonderkonzert mit Alexey Pudinov, Klavier im Heimathafen und im November (neu) das Vision String Quartet im Schlachthof.

Im 7. Jahr der Konzertreihe fanden erstmalig drei Konzerte statt: Zwei Lounge-Sonderkonzerte im Heimathafen und eines im Schlachthof. Begonnen haben wir mit Veronika Todorova (Akkordeon), gefolgt von Two4Piano (Klavier) und im November präsentierten wir Simone Rubino (Percussion) im Schlachthof.

2018 begann mit der Konzertpremiere von Klassik im Klub im Kesselhaus (Kulturzentrum Schlachthof) mit Mela (Violoncello und Singer-Songwriterin) im Februar, gefolgt von The Twiolins (Geschwister Marie-Luise und Christoph Dinger, Violine) im April im Studio-ZR6 und endete mit dem Trio Kadesha-Plath-Müller (Violine, Fagott, Klavier) am 14. November im Schlachthof.

Das Jahr 2019 ist dem Thema Tanz gewidmet: Mit dem Programm „On the Dancefloor“ starteten Spark-die klassische Band im März. Im November wird dann das Eliot Quartett in Kooperation mit dem Hessischen Staats Ballet folgen.

Ausgerichtet wird das Konzert vom Verein „Freunde junger Musiker e. V. Musikkreis Mainz-Wiesbaden e. V. “, der seit mehr als vierzig Jahren besteht.

www.freundejungermusiker-mz-wi.de